April 2008

April 2008

Songkran-Festival 2008 in Thailand
Vom 12. - 20. April ist das eigentlich besinnliche buddhistische Neujahrsfest "Songkran" in Thailand. Die Buddha-Statuen werden liebevoll gewaschen, vom Staub befreit, wieder auf Hochglanz poliert. Die Felder werden abgebrannt und gepflügt und die Neu-Saat vorbereitet.

In manchen Teilen des Landes ist aber Songkran eine ungeheure 8-tagelange heftige Wasserschlacht, wo junge Leute mit riesen Eiswasser-Kübeln aus Super-Guns knallharte Wasserstrahlen auf alles abschießen, was laufen und sich bewegen kann. Da bleibt nichts mehr trocken.

Zudem reibt man sich gegenseitig mit bunten Farbpasten ein, die auf der Haut und in den Augen brennen und wünscht sich freundlich grinsend "Alles Gute für das neue Jahr". Alle freuen sich lauthals und sind ungeheuer gut drauf. Der Frust der Vergangenheit wird einfach abgeschüttelt und weggespült.

Auch manch ein Tourist mischt sich mitten unter das Volk und lässt sich von dem Fieber anstecken, ja will die Einheimischen in Härte der Wasserschlacht noch haushoch überteffen. Da kommt dann auch mal die Polizei vorbei und sammelt die "Wasserpistolen" ein, wirft sie tonnenweise auf die Ladefläche eines Trucks, wovon beim stockenden Verkehr die Passanten sie einfach wieder rausklauen.

Sicher spielt bei diesem Fest auch der Alkohol eine Rolle. Der König von Thailand mahnt jedenfalls zum maßvollen Feiern, weil jedes Jahr auch Tote und Verletzte anlässlich des Songkran-Festes zu beklagen sind...


- Songkran 2008 I...
- Songkran 2008 II...
- Songkran 2008 III...

- Soundslideshow I mit 84 Bildern - 13 MB...
- Soundslideshow II mit 82 Bildern - 13 MB...