- 2007-12 -

Freitag, 7. Dezember 2007

Joschka alias Gonzo
- der Admin und Begründer des Photoboards - und Jascha sind Preisträger der Jugendmediale 2007 in Hamburg.

Herzlichen Glückwunsch!!!


"abgedreht" heißt das Filmfestival, das mit der Hightlight-Gala im Cinemaxx am 16.11.2007 seinen Höhepunkt hatte. Im Hauptkino des größten Hamburger Kinos Cinemaxx wurde vor über 1000 Zuschauern auf der riesigen Leinwand der Film Identität vorgeführt und mit dem 1. Preis des HVV und einem Preisgeld von 750 Euro ausgezeichnet.


Szene aus dem Film "Identität".
In diesem Experimentalfilm sucht der Hauptdarsteller
nach seiner Identität. Während mehrerer
S-Bahn-Fahrten verschmelzen seine Gedanken
und entfernen ihn immer mehr von der Realität,
die viele Rätsel aufgibt…


Jurybegründung:

"Wo Hamburg am spannendsten ist – der HVV bringt Euch hin!" war das Thema des Sonderpreises des HVV. Die Gedanken und Reflektionen in der U-Bahn, die Irritationen und Verunsicherungen, der Weg zu sich selbst – was ist spannender? Die Jury hat in diesem Fall das Thema sehr weit interpretiert.

Der Film "Identität" von Jascha Lehmann, David Sommer, Richard Albers, David Klaws, Joschka Laukeninks ist ein authentischer Metro-Film. Die U-Bahn wird als Ausdruck für die Stadt, als besonderer Stadtraum und Lebensraum, aber auch "als Ort zwischen den Orten" verstanden – eine Fahrt mit der U-Bahn erscheint als Suche nach der eigenen Identität. Spiegelungen, besondere Effekte sowie die musikalische Begleitung setzen diese Gefühle und Gedanken in gedankenvolle Filmbilder um.

"abgedreht"-Programmheft

Vor dem Cinemaxx v.l.n.r.: Die Preisträger OnkelGonzo alias Joschka und sein Kumpel Jascha :


CIMG3634-sw-600a.jpg


1. Filmbeitrag: Identität:



2. Filmbeitrag: Zeit - Beside you in time:





Heute (7.12.2007) war die festliche Ehrung der Preisträger im Hamburger Rathaus...

Gonzo ist der 5. von rechts. cool


ehrung.jpg



Ebenfalls im großen Saal des Hamburger Rathauses während der Ehrung. Ein Panoramabild aus 3 Einzelbildern: 3 Kronleuchter. Ja, ich weiß, kein optimales Architekturfoto, alles verzogen, nicht alles scharf, dennoch irgendwie faszinierend. Die Einzelaufnahmen habe ich mit der kleinen Exilim Z3 gemacht.